Enzo Mari

Enzo Mari wurde in Novara im Jahr 1932 geboren, er arbeitet in verschiedenem Bereichen aber behält seinen Bezugspunkt stets auf der Besinnung bezüglich der Bedeutung der Form und Gestaltung. Diese Tätigkeit begann er in den 1950er Jahren mit der Forschungen der visuellen Wahrnehmung und war damit Teil der kinetischen und programmierten Kunst. Parallel zu seiner künstlerischen Forschung durch eine individuelle formale Forschung, beschäftigt er sich mit der Arbeit des Designers und befasst sich mit Grafik und Architektur.

Er hat Lehrveranstaltungen an verschiedenen Schulen und Universitäten gehalten.

Er ist Mitglied des „Forschungszentrums und Archivs der Kommunikation“ von Parma, in dessen Archiv rund neuntausend seiner Original-Zeichnungen aufbewahrt werden.

Für seine Forschung und Design-Arbeit hat er verschiedene Auszeichnungen erhalten, darunter vier „Compasso d'Oro“.

Er hat ebenfalls an der Biennale Internazionale d'Arte von Venedig teilgenommen. Er hat mehrere Ausstellungen organisiert, wie z.B.: Die Arbeit im Zentrum, Centre d'Art Santa Monica, Barcelona im Jahre 1999, die anschließend im Jahr 2000 zur Triennale di Milano zog und die große Ausstellung, die kürzlich geendete Enzo Mari, Design Art, Galleria Civica d'Arte Moderna e Contemporanea, Turin, Italien, 2008.

Exemplare seiner Werke und Design-Objekte sind Teil der bedeutendsten Sammlungen in Museen wie MOMA in New York und Musée du Louvre in Paris.

Produkte zeigen