Briccole a Murano

Luisa Castiglioni

SHARE

Die Briccole gehören zum Bild von Venedig, wie das Wasser der Lagune. Aus dem Wasser der Kanäle ragen hier drei seltsame, weiße, einander zugeneigte Holzpfähle heraus, die seit fast fünfhundert Jahren den Venezianern den schiffbaren Weg weisen. Ihre Funktion ist unersetzbar, dass das Material, aus dem sie gefertigt wurden, aber auch für die „Wiederverwendung“ geeignet ist, ist dem wachsamen Auge von Riva 1920 nicht entgangen. Das von den Brüdern Riva an die sogenannten „Designer“ gestellte Thema der „Wiederverwendung“ der Briccole, ist sicherlich interessant und intrigant. Auch ich leiste einen bescheidenen Beitrag mit einer Briccola mit buntem Glas.

Luisa Castiglioni

Designer

Sie absolvierte ihr Studium am 31. Juli 1946 an der Fakultät für Architektur am Polytechnikum von Mailand und nahm an verschiedenen Wettbewerben teil. Ihre Werke werden von renommierten und preisgekrönten Zeitschriften veröffentlicht.

In den darauf folgenden Jahren kümmert sich Luisa Castiglioni um einige Projekte bezüglich Wohnhäuser und Geschäfte. Zur gleicher Zeit widmet sie sich stets der Innenarchitektur, aber auch einer Kollektion von Büromöbeln.

Seit den 1970er Jahren arbeitet die Architektin Luisa Castiglioni weiterhin mit dem Entwurf von Wohnhäusern, Hotels und Kunstgallerien.

Materialien

Hölze und Behandlungen
BRICCOLA

Technische Daten

Natural Living

Jeder Käufer, der ein Produkt Riva 1920 erwirbt, erhält auf Anfrage als Geschenk eine kleine Pflanze, um den Gefallen der Natur, die das Holz für die Herstellung des gekauften Möbelstücks erzeugt hat, zurückzukehren.

 

Das Bild ist nur als Beispiel und möglicherweise nicht vollständig repräsentativ.
Die Holzverpackung ist durch eine aus Karton ersetzt worden, um wenigere Umweltauswirkungen zu verursachen.

downloaden Sie das Formular