Piano Design

Renzo und Matteo Piano

SHARE

Nachttisch aus Sperr- und Massivholz, dessen Besonderheit die Vorderseite mit seitlicher Griffmulde ist.Die Schubladen werden mittels traditioneller Schwalbenschwanzverbindung zusammengehalten und laufen auf Metallschienen.Das Top wird von dünnen Edelstahl-Elementen gestützt, wodurch ein Abstand zu den Schubladen entsteht.Endbearbeitung: Auf Grundlage von natürlichem Öl/Wachs pflanzlichen Ursprungs mit Fichtennadelextrakt.

Renzo und Matteo Piano

Designer

Renzo Piano ist in 1937 in Genua geboren und ist in einer Familie von Bauunternehmern aufgewachsen.

Er entwickelt eine starke Bindung an die Geschichte seiner Stadt, den Hafen und den Beruf seines Vaters. Während seines Studiums am Polytechnikum von Mailand, arbeitet er im Büro von Franco Albini.

Mit Richard Rogers gründete er 1971 in Paris das Designbüro „Piano & Rogers“ in London, mit dem er den Wettbewerb für das Zentrum Pompidon gewann. Später zog er nach Paris. Von 1970 bis 1990 arbeitete er mit dem Ingenieur Peter Rice zusammen, mit dem er das Atelier „Piano&Rice“ im Jahre 1977 gründete und diese mit ihm bis 1981 teilte.

1981 gründete er den Renzo Piano Building Workshop, mit 150 Mitarbeitern und Niederlassungen in Paris, London und New York.

Materialien

Hölze und Behandlungen
Eiche mit knoten geweisst und gewachst
Eiche mit knoten
Ulme
Eiche
Nussbaum
Kirschbaum Geoelt
Ahorn

Technische Daten

Natural Living

Jeder Käufer, der ein Produkt Riva 1920 erwirbt, erhält auf Anfrage als Geschenk eine kleine Pflanze, um den Gefallen der Natur, die das Holz für die Herstellung des gekauften Möbelstücks erzeugt hat, zurückzukehren.

 

Das Bild ist nur als Beispiel und möglicherweise nicht vollständig repräsentativ.
Die Holzverpackung ist durch eine aus Karton ersetzt worden, um wenigere Umweltauswirkungen zu verursachen.

downloaden Sie das Formular