Stendardo

Enzo Mari

SHARE

Maurizio und Davide Riva haben mich gebeten, ein Projekt zu entwerfen, bei dem das Eichenholz der nicht mehr verwendeten “Briccole” verwertet wird, die dazu bestimmt sind, irgendeine der unzähligen Müllhalden zu vergrößern. Bei der Ansicht der Müllhalden ist jeder entsetzt. Wenige handeln jedoch konkret. Etwas muss gemacht werden….., aber das reicht nicht.    Eine Müllhalde ist auch das Sinnbild des heute unter den „Schöpfern“ vorherrschenden kollektiven Gedankens: die Warenhersteller. Was kann ich tun?- Das Holz verwenden und dabei jede Erinnerung an die Briccola, Pflanzenablagerungen und die von den Meerestieren verursachten Spuren löschen, um ein annehmbares Projekt (z.B. einen Tisch) zu realisieren? - Oder das gleiche Projekt entwerfen und dabei das, was entfernt werden sollte, beibehalten und grotesk hervorheben?- Welchen Sinn hat eine Ausstellung, die den Briccole gewidmet ist? Ich entscheide mich für die Ausstellung ein Werk zu realisieren, Stendardo: aus einer ungesäuberten Briccola entstehen drei halbfertige Eichenbretter, die darauf warten, verarbeitet zu werden….

Enzo Mari

Designer

Enzo Mari wurde in Novara im Jahr 1932 geboren, er arbeitet in verschiedenem Bereichen aber behält seinen Bezugspunkt stets auf der Besinnung bezüglich der Bedeutung der Form und Gestaltung. Diese Tätigkeit begann er in den 1950er Jahren mit der Forschungen der visuellen Wahrnehmung und war damit Teil der kinetischen und programmierten Kunst. Parallel zu seiner künstlerischen Forschung durch eine individuelle formale Forschung, beschäftigt er sich mit der Arbeit des Designers und befasst sich mit Grafik und Architektur.

Er hat Lehrveranstaltungen an verschiedenen Schulen und Universitäten gehalten.

Er ist Mitglied des „Forschungszentrums und Archivs der Kommunikation“ von Parma, in dessen Archiv rund neuntausend seiner Original-Zeichnungen aufbewahrt werden.

Für seine Forschung und Design-Arbeit hat er verschiedene Auszeichnungen erhalten, darunter vier „Compasso d'Oro“.

Er hat ebenfalls an der Biennale Internazionale d'Arte von Venedig teilgenommen. Er hat mehrere Ausstellungen organisiert, wie z.B.: Die Arbeit im Zentrum, Centre d'Art Santa Monica, Barcelona im Jahre 1999, die anschließend im Jahr 2000 zur Triennale di Milano zog und die große Ausstellung, die kürzlich geendete Enzo Mari, Design Art, Galleria Civica d'Arte Moderna e Contemporanea, Turin, Italien, 2008.

Exemplare seiner Werke und Design-Objekte sind Teil der bedeutendsten Sammlungen in Museen wie MOMA in New York und Musée du Louvre in Paris.

Materialien

Hölze und Behandlungen
BRICCOLA
Metal und Ausführungen
EISEN LACKIERT, TITAN-EFFEKT MATT GEBÜRSTET
EISEN LACKIERT, KUPFER-EFFEKT MATT GEBÜRSTET
EISEN LACKIERT, BRONZE-EFFEKT MATT GEBÜRSTET
EISEN LACKIERT, EDELSTAHL-EFFEKT MATT GEBÜRSTET
RAL 3020 Verkehrsrot
RAL 9005 Tiefschwarz
RAL 8019 Graubraun
RAL 7037 Staubgrau
RAL 7035 Lichtgrau
RAL 9016 Verkehrsweiß
RAL 9010 Reinweiß
RAL 1013 Perlweiß
RAL 9002 Grauweiß
RAL 9001 Cremeweiß

Technische Daten

Natural Living

Jeder Käufer, der ein Produkt Riva 1920 erwirbt, erhält auf Anfrage als Geschenk eine kleine Pflanze, um den Gefallen der Natur, die das Holz für die Herstellung des gekauften Möbelstücks erzeugt hat, zurückzukehren.

 

Das Bild ist nur als Beispiel und möglicherweise nicht vollständig repräsentativ.
Die Holzverpackung ist durch eine aus Karton ersetzt worden, um wenigere Umweltauswirkungen zu verursachen.

downloaden Sie das Formular