+

HOMI Milano 2017

Riva1920 teilt nochmal an Homi Messe in Mailand, Rho 27.-30. Januar, mit einer Ausstellung, wo der Protagonisti st das Zedernholz mit seinem besonderen Duft.

Hoheitsvolle Zedernholzstämme, die infolge von Naturereignissen gefallen oder nach Planung gefällt sind; diese sind den Start der Bearbeitung dieses wertvollen Holzes, das durch eine moderne Technologie die den rohen Stamm in einem duftenden Designprodukt verändert.

Die Designers, die in der ganzen Welt bekannt sind, können Ihren Stil verleihen und interpretieren das Material mit ihrem eigenen Gesichtspunkt.

Das Raum ist mit Stücke aus unbehandeltem Zedernholz  und Stücke in der neuen Ausführung Vulcano getrennt. Er kommt aus alten japanischen Techniken, Shou Sugi Ban von Verkohlung der Oberfläche des Holzes.

Dieser Prozess ist Shou Sugi Ban genannt und kommt aus alten japanischen Techniken, die die Verkohlung für die Häuser aus Zedernholz gegen Motte, Schimmel und Feuer benutzen.

Die ausgestellen Produkte sind: ein Tisch 4 m lang  aus einem Stamm mit Gestell aus Eisen, Modell Sky, Bank Molletta design Baldessari & Baldessari, Curve Bench design Brodie Neill, Sessel Maui design Terry Dwan, Couchtisch Eco design C.R.&S. Riva 1920, Hocker Clessidra design Mario Botta, Hocker Astrati design Michele de Lucchi, Hocker Legno vivo, lo Hocker Molla, lo Hocker Kubik  und Hocker Vitae design C.R.&S. Riva1920, Hocker Napa design Terry Dwan, Hocker Ziba design Francis Kére, Hocker One Love design Gianni Veneziano e Luciana von Virgilio / Veneziano + Team, Schaukel Pferd Giulia design Pininfarina Hocker Venus design Victoria Azadinho Bocconi.

Press Release:

https://www.dropbox.com/sh/q6s0hqjhpkidco8/AADBdfAxXAwLcZ-Li7K1R_h-a?dl=0