Riva center

Das Gebäude ist mit Lärche abgedeckt und ist eine Huldigung für das Holz, das Kennzeichnen von Riva 1920.
In diesem Showroom im Erdgeschoss kann man einige des wichtigsten Möbelstücken der Kollektion von Riva 1920 berühren. Im ersten Stock ist das einzige Holzmuseum, das eine echte Reise in die Geschichte und Entwicklung des Holzes und seine Bearbeitungen, kulturelles Erbe der Firma, seit immer. Der Center ist immer für das Publikum geöffnet und der Eintritt ist frei.

Museum & Showroom

Gerne teilen wir Ihnen die neuen Öffnungszeiten unserer Ausstellung und Holzmuseum mit:

Montag bis Samstag: 9:00 – 12:00 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr.

Wünschen Sie unsere Firma zu besichtigen?

Showroom

Der Showroom, im Erdgeschoss des Riva Centers, 1200 quadratische Meter, betont die Essenz und die Einmaligkeit der Produkten aus Massivholz. Hier kann man verschieden Gegenstände und Objektdesign, die ein Symbol der unterschiedlichen Produktion, die jedes Jahr neu und aktuell wird. Einige Gegenstände der ständige Kollektion sind aus tausendjährigem Kauriholz, Briccole von Venedig und duftendem Zedernholz aus Libanon.

Museo

Das Holzmuseum, im ersten Stock des Riva Center, hat mehr als 2000 historische Maschinen und Werkzeuge für die Verarbeitung des Holzes, eine einzige Kollektion im Europa für die Anzahl der Stücken (mehr als 4.000). Die Ausstellung, deren Ziel ist die Herkunft der Tradition von Cantù für die Verarbeitung des Holzes zu entdecken, hat viele Werkzeuge des XIX Jahrhundert, die aus der alten italienischen Handwerksladen kommen. In diesem großen Zimmer sind verschiedene Hobelmaschine, Arbeitstische, Reinigungsmaschinen, Bandsäge, Rippen Maschinen: technische vergessene Wörter, die an die Herkunft der Holztradition erinnern.

Terrazza

Auf der zweite Stock liegt Pangea Lab, stimmungsvoller Raum aus Tannenholz und Glas, die das Tisch Pangea, ein Symbol der Expo 2015, entworfen von Michele de Lucchi, lässt sich von der Superkontinent inspirieren, wo alle Länder der Kontinente und Inseln enthalten waren.
Die Oberfläche von 80 Quadratmetern aus Kauri, ein Baum der in Neuseeland lebt, sie besteht aus 19 geformten Stücken, die wie ein großes Puzzlespiel zusammengestellt sind und die 271 konischen Tischbeine sind aus Briccola-Holz, die Eichenpfähle, die im Meeresboden von Venedig verankert sind. Den Wänden entlang besteht eine Xylothek, eine Sammlung von Holz aus dem ganzen Welt und eine Auswahl an natürlichen Materialien wie Leder, Marmor, Metall, Glas und Stoff werden in speziellen Glaskästen gesammelt.
Es ist ein Bildungs- und Ausbildungsraum, dessen Zweck es ist, das Bewusstsein eng Verarbeitung und Materialien durch die Organisation von Workshops für Studierende und Mitarbeiter in der Branche gewidmet zu erhöhen.