Paolo Pininfarina

Pininfarina Extra gehört zur weltweit renommierten Designschmiede Pininfarina Group, deren Geschichte bis zum Jahr 1930 zurückreicht, dem Jahr der Gründung des Unternehmens durch Battista Pinin-Farina, der zum erfolgreichsten Automobildesigner seiner Zeit avancierte. So wurde der Cisitalia 202 von Pininfarina (1947) im Jahr 1961 als erstes und einziges Auto vom Museum of Modern Art (MoMA) New York in einer Dauerausstellung präsentiert. Mehr als 100 der bis heute in Produktion gegangenen Ferraris entstammen der kreativen Feder von Pininfarina. 

1986 gründete die dritte Generation der Familie Pininfarina das Unternehmen Pininfarina Extra SRL und erweiterte damit die gestalterischen Kompetenzen des Konzerns über den Automobilbereich hinaus. In den vergangenen 25 Jahren hat Pininfarina Extra unter der Leitung seines Präsidenten und Geschäftsführers Paolo Pininfarina (jetziger Vorsitzender der Pininfarina Group) an die 500 Projekte entwickelt und sich als eigenständiges Unternehmen eine klare Identität geschaffen.

Heute ist das Unternehmen in verschiedenen Bereichen des Alltagsdesigns tätig und hat sich mit dem Markenzeichen Pininfarina Ansehen in den weltweit führenden Märkten erworben. Das Unternehmen verbindet immer die Produktästhetik der alltäglichen Produkte mit innovativsten Forschungsergebnissen aus Wissenschaft, Technik und Maschinenbau. 

Die Haupttätigkeitsbereiche des Unternehmens umfassen Industriedesign (Elektronik, Sportartikel, Möbel, Anlagen und Maschinen, Verbrauchsgüter, Grafikdesign und Verpackung), Architektur und Innenausstattung 
(Wohn- und Gastronomieimmobilien, Freizeit- und gewerbliche Bauten) sowie Transportmitteldesign (Yachten, Flugzeuge, Privatjets, Lösungen zur automatisierten Personenbeförderung). 

Produkte zeigen