Cengiz Civan

Cengiz Civan wurde in 1975 in Haan, Deutschland, als Sohn eines türkischen Gastarbeiters geboren. Über Umwege und ohne entsprechende Ausbildung fand er schließlich in den Bereich Einrichtung und Design. Nach mehreren abgebrochenen Ausbildungen – er war untragbar, unbelehrbar und desinteressiert, weil falsch orientiert – begann er schließlich mit dem Vertrieb von Gipsskulpturen und fertigte bald auch eine eigene Kollektion. Fließend wechselte er in der Schmuckbranche und expandierte hier über die Jahre mit Design, Vertrieb und Herstellung von Goldschmuck. Der Zufall brachte ihn dann in der Einrichtungsbranche, wo er sich so wohl fühlte, dass der Schmuck langsam in den Hintergrund trat und der autodidaktische Aufbau, des bei Übernahme zahlungsunfähigen Einrichtungshauses, schließlich sein einziges Standbein wurde.

Heute handelt es sich um eines der renommiertesten Häuser der Branche, von Cengiz Civan ohne Kapital, aber mit vieler Ausdauer und Gespür für die Bedürfnisse der Kunden aufgebaut. Die Fähigkeit, aus dem Nichts etwas zu machen, die langjährige Erfahrung mit den Erwartungen der Kunden und der Branche sowie sein Mut, Neues einfach zu wagen, brachten ihn dazu, seine Kenntnisse aus dem Vertrieb auch in der gestalterischen Praxis umzusetzen. Mit seinem ersten Entwurf, der Sequoia Bank, hat er das Sofa für den Esstisch entworfen, im traditionellen und auch wieder ge- und erlebtem Mittelpunkt des Geschehens, wird es damit gemütlich.

Produkte zeigen