Alberto e Francesco Meda

Alberto hat sein Diplom in Maschinenwesen am Politechnikum in Mailand im Jahr 1969 bekommen. Von 1972 bis 1979 ist er technische Direktor von Kartell, verantwortlich für die Entwicklung vom Bereich labware und Möbeln. Vom Jahr 1979 als Freiberufler Entwerfer , arbeitet er zusammen mit vielen Unternehmen als Industrial Designer. Verschiedene Erfahrungen als Lehrer, in Domus Academy, Designlabor von Bremenhaven, am Polytechnikum in Mailand. Von 2003 bis 2006 in IUAV von Venedig ist er im Master von Industrial Design mit einem Kurs über Planung. Er arbeite und wohnt in Mailand.

Preisen: “Compasso d'oro” im Jahr 1989 mit Lampen “Lola” (Luceplan),  in 1994 mit “Metropoli” (Luceplan), in 2008 mit der Reihe “Mix” (Luceplan) und im Jahr 2011 mit dem Tisch “Teak” (Alias).

“Honorary Royal Designer for Industry”, RSA London 2005.

“INDEX award” von 2007 mit “Solar Bottle”.

 

Francesco ist in 1984 in Mailand geboren. Nach dem Diplom von IED in 2006, beginnt er die Erfahrung im Büro von Sebastian Bergne in London und dann mit Ross Lovegroe.

Im Jahr 2008 kehrt er nach Mailand zurück, arbeitet mit dem Vater Alberto Meda für Kunden wie Alias, Vitra, Alessi, Kartell und Th.Kohl.

Zusamment mit diesen Projekte, führt er auch individuelle Projekte über Kunst und Design mit Unternehmen wie I Vassalletti limited edition, Schoeni Art Gallery von Hong Kong, Henraux, Luce di Carrara, Riva 1920.

Di eKollekton „Orme Cinesi“ wurde in Hong Kong im Kaufhaus Lane Crawford und von Schoeni Art Gallery in 2012/2013 Hong Kong Art Fair präsentiert. Im Jahr 2013 entwurf er „Flap“ zusammen mit Caimi Brevetti, ein akustisches Paneel. Im selben Jahr beginnt er die Produktion von Gegenstände wie LED-Lampen, Hocker aus Marmor, Tische, Bänke und Schmucke 3D. die Lampe „Bridge“ und die Schmucke 3D „Layers“ gehören zur Kollektion der Triennale Design Museum.

Produkte zeigen